Neue
Kommunikation für
eine neue Zeit

Workshop - Von der Krise zur Innovation

Leitung: Yvonne Bialek und Helge Dieck, ART+COM Studios

Welche nachhaltigen Veränderungen bewirkt COVID-19 in der musealen Praxis?

Die Corona-Pandemie wird als einer der wichtigsten Treiber der digitalen Transformation des Museums bezeichnet. Wenn wir uns aus heutiger Sicht also das transformierte Museum vorstellen sollten, das uns im New Normal erwartet: wie sähe es aus?

Im Workshop wollen wir einen Ideenaustausch zwischen den Teilnehmenden anregen und gemeinsam ein Bild des transformierten Museums skizzieren. Gedanklich lassen wir die Pandemie hinter uns. Welche Bereiche der musealen Praxis werden sich nachhaltig verändert haben? Welche Nutzer*innen-Gruppen profitieren davon am meisten? Welche Wünsche sind mit der Wandlung verbunden? Und wo liegen Hürden für nachhaltige Veränderung?

Leitung

Yvonne Bialek ist Research Coordinator im Forschungsbereich von ART+COM. Zuvor war sie Stipendiaten des DFG-Graduiertenkollegs „Das fotografische Dispositiv“ und im kuratorischen Bereich zahlreicher renommierter Kunst-Institutionen tätig.

Helge Dieck studierte Psychologie, Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation, lebt und arbeitet in Berlin. Er berät Unternehmen und Organisationen bei der Entwicklung innovativer medialer Kommunikationsformate und Vermittlungsprozesse.

Kristin Krugmann ist Art-Direktorin, sie konzipiert Ausstellungen und Showrooms. Dabei übersetzt sie komplexe Themen in spannende Narrative und entwickelt sie zu ganzheitlichen Besuchererlebnissen. Visual Recording gehört zu ihrem Toolset.

Barbara Linkes berufliche Wurzeln liegen in der Filmproduktion. Seit einigen Jahren leitet sie Projekte im Bereich 'Kommunikation im Raum'.

 

Workshop Kultur